Hof-Hochzeit in Steinfeld

Warum für eine Hochzeit eine Location mieten, wenn auf dem eigenen Hof  alles passt. Das dachten sich Lena und Hendrik und verlegten ihre Hochzeit auf den eigenen Hof in Steinfeld (Oldenburg). Nicht nur die Feier fand hier zwischen Scheune und Wohnhaus statt. Rund um das Anwesen entfaltet sich eine blühende Landschaft – ideal für den Einsatz als Hochzeitsfotograf.

Mit ihrem Hof haben die beiden einen echten Glücksgriff gelandet. Zur kirchlichen Hochzeit im Mai blühte es an allen Ecken und Ende. Das Wetter war ideal, schon fast zu gut. Und die Stimmung der beiden war von Anfang an hervorragend, gelöst und locker.

Porträtfotos im Rapsfeld

Für die Porträtfotos gingen wir ins angrenzende Rapsfeld. Die gelben Blüten umrandeten das verliebte Paar richtig schön. Ein kleiner Bachlauf und ein Feldweg sorgten ebenfalls für die Möglichkeiten, die beiden für Hochzeitsfotos in Szene zu setzen.

Romantische Bilder, nur mit den beiden, entstanden schließlich im Garten. Und unter Bäumen und zwischen den Hofgebäuden habe ich dann die Familien des Paares in Szene gesetzt.

Trauung in katholischer Kirche in Steinfeld

Emotionaler Höhepunkt dieses Hochzeitstages war – wie sollte es auch anders sein – die kirchliche Trauung Ortszentrum von Steinfeld. Die Zutaten: die besten Kumpels als Messdiener, zwei süße Mädels aus dem Freundeskreis als Blumenmädchen und eine Freundin als Solosängerin. Das passte und machte Spaß zu fotografieren.

Zur Party zurück auf den Hof

Die Party auf dem Hof war eine der besten, die ich als Hochzeitsfotograf bislang begleiten durfte. Es gab keine festen Sitzplätze. Ja nicht einmal für jeden einen Sitzplatz. Das lockerte von Anfang die Atmosphäre, denn die Gäste kamen zwangsläufig ins Gespräch und blieben nicht in der gewohnten Konstellation. So konnte ich als Hochzeitsfotograf wunderbar in die Gesellschaft eintauchen.

Ich fühlte mich nicht als Dienstleister, sondern als Gast, als guter Freund des Brautpaares. So fiel mir das Fotografieren gar nicht schwer. Ein schöner Tanz auf der Tenne, Lichterspiele im Garten oder einfach ausgelassene Gäste – alles wurde auf die Kamera gebannt. Und am Ende habe ich die Kamera beiseite gelegt und einfach mitgetanzt.